24.03.2019

Der JU Kreisverband Deggendorf steht hinter Landrat Bernreiter

Empfehlungsbeschluss für die Nominierung zum Landrat auf der CSU-Kreisvertreterversammlung

Eine JU-Kreisausschusssitzung, die ganz im Zeichen der anstehenden Kommunalwahl am 15.3.2020 stand, fand in der Schlosswirtschaft Moos im Liesl-Stüberl statt. Begrüßen hierzu konnte JU-Kreisvorsitzender Tobias Beer den Deggendorfer Landrat und Präsident der bayerischen Landräte Christian Bernreiter.

„Mir ist es schon sehr wichtig, dass ihr jungen Leute auch für zukünftige Wahlen zur Verfügung stellt. Ich darf euch hierzu ermutigen, auch wenn ein Einzug nicht immer gleich auf Anhieb gelingt.“, so Bernreiter. Landrat Bernreiter, der selbst 1984 erstmalig für den Marktrat kandidierte und erst im zweiten Anlauf 1990 in den Kreistag über die Junge Liste und den Marktrat Hengersberg kam, gab einen sehr kurzweiligen und ausführlichen Bericht zur aktuellen Landkreispolitik ab. Seinen Schwerpunkt legte Bernreiter dabei auf die baulichen Entwicklungen der Gesundheits- und Bildungseinrichtungen im Landkreis. Besonders wichtig war ihm auch, dass die Planfeststellungsbeschlüsse in der Region zum Hochwasserschutz händeringend erwartet werden - „Kein Bauland ohne Hochwasserschutz“. Weitere Themen waren die Machbarkeitsstudie zur „Osterhofener Platte“ oder auch die Klärschlammentsorgung, die in den Händen der Gemeinde liegt. Begleitet von vielen Diskussionsbeiträgen der anwesenden JUler, nahm sich Bernreiter sehr viel Zeit für die JU und kündigte auch an, dass die nächste Zeit auch im Zeichen der Umsetzung der Schulprojekte steht.

Letztendlich wurde der Empfehlungsbeschluss der JU von Kreisvorsitzendem Tobias Beer, dass Christian Bernreiter wieder als Landrat kandidieren soll, einstimmig unter großem Applaus angenommen. „Danke für euer Vertrauen“, so Christian Bernreiter.

„Lieber Christian, wir werden dich mit aller Kraft unterstützen und hinter dir stehen!“, so die abschließenden Worte von Tobias Beer. Abschließend wurde noch die Kreismitgliederversammlung mit Neuwahlen am 7. April um 17 Uhr im Nothaft-Gewölbe vorbereitet. RCDS-Vorsitzender Patrick Buchner wies noch auf eine Europawahlveranstaltung des RCDS am 20. Mai hin, bei dem auch der Deggendorfer CSU-Europakandidat Stefan Zitzelsberger sprechen soll.



eaa46521-bf76-402f-a885-30c8168a1fa7.jpg