18.09.2016

Ortsverband Aholming-Buchhofen-Moos gegründet

Am 18. September 2016 wurde in der Kulturwirtschaft Ottmaring der Ortsverband Aholming-Buchhofen-Moos neugegründet. Die drei bisherigen Ortsverbände haben sich zusammengeschlossen und wollen nun gemeinsam die politische Arbeit der Jungen Union in den drei Gemeinden Aholming, Buchhofen und Moos vorantreiben.

Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden der Jungen Union, Tobias Beer, richteten Gabi Apfelbeck, CSU-Ortsvorsitzende von Ottmaring, Kreisrätin und frühere stellv. JU-Kreisvorsitzende, Josef Friedberger, Bürgermeister von Buchhofen, und Bernd Sibler, CSU-Kreisvorsitzender und Staatssekretär im Kulturministerium, ihre Grußworte an die anwesenden Gäste. Alle drei freuten sich, dass sich junge Leute wieder mehr politisch in ihrer Heimat engagieren wollen und boten ihre Unterstützung für die Zukunft an.

Nach einer Abstimmung über den zukünftigen Namen des Ortsverbandes, wo man sich für Aholming-Buchhofen-Moos entschied, wurde die neue Vorstandschaft unter der Wahlleitung des Bezirksvorsitzenden der JU Niederbayern, Paul Linsmaier, gewählt.

In einem Impulsreferat ging der stellv. CSU-Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat Thomas Erndl darauf sein, dass die letzten Jahre viele Veränderungen durch disruptive Innovationen gebracht hätten und die Junge Union sich für diese Veränderungen wappnen muss. Als Ziel für die Arbeit des Ortsverband Aholming-Buchhofen-Moos formulierte der Vorsitzende Stefan Zitzelsberger in seinem Schlusswort, dass man einen Schirm über die Gemeinden spannen will und neue Mitglieder gewinnen will.

Viele Interessierte kamen in die Kulturwirtschaft um dem neuen Ortsverband Rückenwind für die zukünftige Arbeit zu geben. So waren Vertreter aus den CSU-Ortsverbänden Aholming, Buchhofen, Moos, Ottmaring und Wallerfing anwesend als auch Vertreter aus den JU-Ortsverbänden Deggendorf, Ohetal und Osterhofen und der Geschäftsstelle der CSU aus Deggendorf.