JU Bayern   >   BV Oberfranken   >   KV Kulmbach

04.02.2014

Rettungskarten in jedem Auto

JU Kulmbach stellt Antrag an Kreistag

Die JU Kulmbach hat sich in einem Antrag dafu?r stark gemacht, in Kulmbach bei Fahrzeugzulassungen kostenfrei die passende Rettungskarte mit auszugeben. Diese Karten sind inzwischen von nahzu allen ga?ngien Fahrzeugherstellern kostenfrei zu beziehen. Besonders die in der Unfallstatistik ha?ufig beteiligte Fahrergruppe zwischen 18 und 24 Jahren will die Junge Union so erreichen und sensibilisieren.

Der Kreisvorsitzende der JU Kulmbach, Patrick Ko?lbel begru?ndete den Vorschlag: „Wenn wir mit dieser Maßnahme die Anzahl an Fahrzeugen mit Rettungskarte im Landkreis Kulmbach erho?hen ko?nnen und sie auch nur ein einziges Mal nach einem Unfall die Arbeit der Helfer erleichtert, dann war die Maßnahme schon sinnvoll.“ Zudem ko?nne eine solche Rettungskarte auch die Zeit vom Beginn der Rettung bis zur Einlieferung in ein Krankenhaus verku?rzen, so Ko?lbel, der selbst Rettungsassistent ist.



antragrettungskarteend.jpg