Ortsverband Essenbach

Der Ortsverband Essenbach besteht derzeit aus rund 37 Mitgliedern.

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder sind:
Martin Fleischmann (Vorsitzender)
Brigitta Häckl (Stellvertretende Vorsitzende)
Thomas Gerstl (Stellvertretender Vorsitzender)
Andreas Wimmer (Stellvertretender Vorsitzender)
Nicole Glöbl (Schriftführerin)
Stefan Rieder (Schatzmeister)
Andreas Leichtfuß (Beisitzer)
Stefanie Plaha (Beisitzerin)
Philipp Lang (Beisitzer)


essenbach-ju-versammlung.jpg

JU unter neuer Führung (Juni 2016)

Martin Fleischmann löst Nicole Glöbl ab - Viel Lob vom Gemeindechef

Essenbach. Martin Fleichmann heißt der neue Ortsvorsitzende der Jutgen Union Essenbach. Die Mitgliederversammlung wählte unter Leitung des CSU-Ortsvorsitzenden Karl-Josef Wenninger im Cafe Schneider den 29-Jährigen einstimmig in sein Amt. Er folgt damit Nicole Glöbl, die aus beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidierte. Dafür stellte sie sich für das Amt als Schriftführerin zur Verfügung, in dem sie einstimmig gewählt wurde.

Martin Fleischmann kommt aus einer aktiven politischen Familie. Sein Vater Georg war 18 Jahre im Gemeinderat aktiv und mehr als zehn Jahre CSU-Ortsvorsitzender. Er initüerte dabei die Wiederbelebung der JU im Markt Essenbach und unter seiner Zeit als CSU-Ortsvorsitzender erreichte der JU-Ortsverband einen Höchststand von über 60 Mitgliedern. Zu Stellvertretern wurden Thomas Gersil, Brigitta Häckl und Andreas Wimmer gewählt. Die Kasse führt Stefan Rieder. Der erweiterten Vorstandschaft gehören Philipp Lang, Andreas Leichtfuß und Stefanie Plaha an. Zu Kassenprüfern wurden Tobias Plaha und Alfons Wenninger bestellt. B1igitta Häckl, Andreas Wimmer, Thomas Gerstl, Andreas Leichtfuß und Philipp Lang wurden in die Kreisversammlung delegiert. In ihrem Rechenschaftsbericht konnte die scheidende Vorsitzende auf unterschiedliche Aktivitäten zurückblicken. Von Fahrten nach Österreich in eine Berghütte bis ins Gäubodenvolksfest nach Straubing reichten die gesellschaftlichen Aktivitäten. Ferner habe man sich in ihrer Amtszeit an den politischen Aktivitäten der CSU Essenbach beteiligt, wie zum Beispiel den politischen Stammtischen und den Fahrten nach Passau zum politischen Aschermittwoch. Der JU-Kreisvorsitzende Hans-Peter Deifel dankte den Essenbachern für ihr großes Engagement. Mit neuen Ideen habe der JU-Ortsverband auch im Kreisverband Akzente gesetzt. Bürgermeister Dieter Neubauer lobte die Arbeit der JU als vorbildlich. Insbesondere hob er deren Bedeutung für die CSU hervor. Ohne die Junge Union seien die guten Wahlergebnisse der CSU bei den vergangenen Kommunalwahlen nicht denkbar gewesen.