JU Bayern   >   BV Oberpfalz   >   KV Schwandorf   >   OV Oberviechtach

19.05.2018

Spielplatzfest 2018

Landrat an der Wurfmaschine

Die Kinder gehen auf Schatzsuche und Landrat Thomas Ebeling probiert sein Geschick an den Stationen aus. Die Junge Union organisiert bereits das zweite Spielplatzfest im "Pfälzer Weg". Nicht nur die neuen Geräte sorgen für Spaß.

Der Aktionstag zur landkreisweiten Familienwoche kam im Vorjahr sehr gut an. Deshalb entschloss sich der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Troppmann, zusammen mit seiner engagierten Vorstandschaft, wieder ein Spielefest auf dem Spielplatz "Pfälzer Weg" anzubieten. Mit fünf Spielestationen für die Kinder sowie Kaffee und Kuchen für die Eltern war für jede Menge Abwechslung gesorgt.

Die Kinder begaben sich im Sandkasten auf Schatzsuche und fischten nach erfolgreichem Durchwühlen des Sandes "Edelsteine" heraus. Beim Kinderschminken wurden bunte Schmetterlinge und andere kreative Muster auf die Gesichter gemalt. Dosenwerfen, Sackhüpfen und die Wurfmaschine, die Gummibärchen ausspuckte, waren weitere beliebte Spielemöglichkeiten, die von den Kindern, aber auch den Erwachsenen genutzt wurden. Daneben motivierten die Spielgeräte des sehr gut ausgestatteten Spielplatzes zum Hochklettern, Rutschen, Schwingen und Spielen. Betreut wurden die einzelnen Stationen von Vorstandsmitgliedern und JU-Mitgliedern. Sogar Landrat Thomas Ebeling probierte sein Geschick auf der Wurfmaschine aus. Ebeling zeigte sich sehr erfreut über die tolle Veranstaltung zur Familienwoche und stellte fest: "An der Zahl der anwesenden Kinder sieht man, dass sie großen Spaß haben." Für MdL Alexander Flierl gehören Spielplätze zur Kinder- und Familienfreundlichkeit einer Kommune dazu. Bei einem so gut ausgestatteten Spielplatz wie dem im Pfälzer Weg biete sich eine derartige Veranstaltung geradezu an.

Dieser Meinung waren auch Christina Bauer, die für den Bezirkstag kandidiert und CSU-Landtagskandidat Manfred Wendl. In einer Ideenliste, die auslag, konnten junge Familien weitere Vorschläge für eine familienfreundliche Stadt eintragen, die dann in Form von Anträgen und Aktionen umgesetzt werden sollen.

Wie Philipp Troppmann herausstellte, sind das Sonnensegel über den Sandkasten sowie die Schilder zur Verkehrsberuhigung, die demnächst montiert werden, aus der Ideenliste des letzten Jahres hervorgegangen. Die Dixie-Toilette, die bereits am Spielplatz steht, ist ebenfalls auf Anregung der Eltern von der Stadt aufgestellt worden.

Quelle: https://www.onetz.de/oberviechtach/politik/spielefest-der-jungen-union-landrat-an-der-wurfmaschine-d1869952.html



893122orig.jpg