JU Bayern   >   BV Oberpfalz   >   KV Schwandorf

10.04.2017

Zwischen Abschiedsgefühlen und Aufbruchsstimmung

„Danke für die letzten 8 Jahre“. So endete der letzte Rechenschaftsbericht der scheidenden JU-Kreisvorsitzenden Bettina Bihler. Unter diesem Motto fanden sich 50 Delegierte aus den 17 JU Ortsverbänden im Landkreis, sowie zahlreiche Gäste, unter ihnen auch MdL Alexander Flierl, Bürgermeister Thomas Falter und JU Bezirksvorsitzender Christian Doleschal, zur Jahreshauptversammlung des JU-Kreisverbands Schwandorf in Wackerdorf ein. Die Stimmung war eine Mischung aus Abschiedsgefühlen und Aufbruchsstimmung. Abschiedsgefühle aufgrund der Tatsache, dass Bettina Bihler, die den Kreisverband seit 2009 führte, dieses Amt nun niederlegte.

Zum letzten Mal trug sie den Delegierten ihren Rechenschaftsbericht vor, in dem sie sowohl die Arbeit der Arbeitskreise, vor allem den von Dominik Neumeier geleiteten Arbeitskreis „Politik vor Ort“, heraus stellte, als auch die, die im Landkreis im vergangenen Jahr, mit der Ausweitung des RVV und der Rettungskartenaktion definitiv etwas bewirken konnte.

Ebenso kündigte Bezirksvorsitzender Christian Doleschal zwei weitere Kampagnen an .Für den Bezirksvorsitzenden ist der Heimatgedanke sehr wichtig. So wolle die JU jungen Menschen, den Eigenheimerwerb erleichtern, da vor allen Dingen auf diesem Wege die Gesellschaft sehr gut für das Alter vorsorgen kann. Des Weitern wolle er gegen das Wirtshaussterben auf dem Land vorgehen.

Für die gute Laune sorgte vor allem die Ansprache von MdB Karl Hohlmeier, der noch einmal mit Nachdruck klar machte, dass im September für Deutschland eine Schicksalswahl ansteht die man unter keinen Umständen verlieren dürfe. Ebenso fesselte Alexander Trinkmann, stellvertretender JU Kreisvorsitzender und Bundestagslistenkandidat, mit seinen Ausführungen über seine Kandidatur den Saal.

Hauptursache für die Aufbruchsstimmung in der Schwandorfer JU ist allerding die neugewählte Kreisvorsitzende Christina Bauer. Ihre schwierige Aufgabe wird sein, den Kreisverband durch die nächsten Wahlen zu führen. Für diese Aufgabe sieht sich die 31-jährige Wirtschaftsingenieurin auch durch ihr „junges engagiertes Team“ sehr gut gerüstet. Wichtigstes Anliegen der neuen Vorsitzenden ist ein attraktives Lebensumfeld für junge Menschen im Landkreis. Hier werde der JU Kreisverband Schwandorf an seinem Jahresthema „Familienfreundlichkeit“ weiterarbeiten.

Jetzt gilt es allerdings für die Junge Union im Landkreis ähnlich geschlossen für die Zukunft der jungen Leute zu kämpfen, wie man hinter Christina Bauer steht. Sie wurde mit sehr starken 98% Prozent gewählt.

Weitere Vorstandschaft:

Stellvertreter: Dominik Neumeier, Johannes Weiß, Tobias Ehrenfried, Alexander Trinkmann

Schriftführer: Christoph Götz, Stefan Hofmann

Schatzmeister: Peter Pirzer

Beisitzer: Christian Magerl, Patrik Balkie, Johannes Fischer, Felix Schmidt, Christina Graf, Quirin Roderer, Stephan Mayerhofer, Martin Heinemann, Alexander Winter, Martin Paa

Gruppenbild von links nach rechts

1. Reihe sitzend: Tobias Ehrenfried, Johannes Weiß, Christina Bauer, Dominik Neumeier, Alexander Trinkmann

2. Reihe stehend: Thomas Falter, Christoph Götz, Alexander Flierl, Bettina Bihler, Martin Heinemann, Christoph Bauer, Peter Pirzer, Christina Graf, Marianne Forster, Karl Holmeier

3. Reihe stehend: Manfred Wendl, Alexander Winter, Johannes Fischer, Martin Paa, Christian Doleschal, Stefan Hofmann



jukreisvorstand17-19.jpg