JU Bayern   >   BV Oberfranken   >   KV Kulmbach

09.06.2017

Junge Union Kulmbach startet mit starkem Team in die nächsten 2 Jahre

Turnusgemäße Kreisneuwahl in Wonsees

Motiviert und mit einem starken Team geht die Junge Union im Landkreis Kulmbach in die Superwahljahre. Der 31jährigen Mediziner Patrick Kölbel aus Kulmbach steht auch die kommenden 2 Jahre an der Spitze des Verbandes.

Die Junge Union zählt in ihrem Kreisverband mehr als 250 Mitglieder, darunter zahlreiche Gemeinde- und Stadträte. „Mit einem starken Team und sehr guten Verbindungen zu Mandatsträgern auf allen Ebenen setzt sich die Junge Union seit Jahrzehnten erfolgreich für die Interessen junger Kulmbacherinnen und Kulmbacher ein. Dass ich diesem Team auch weiterhin angehören darf, freut mich sehr!“, so der Vorsitzende zu seiner Wiederwahl. Dass der Kontakt zu Mandatsträgern im Kulmbacher Kreisverband tatsächlich sehr eng ist, zeigte die Gästeliste der Jungen Union. So ließen es sich Oberbürgermeister und CSU-Kreisvorsitzender Henry Schramm, Bundestagsabgeordnete und ebenfalls JU-Mitglied Emmi Zeulner und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel nicht nehmen, Ihre Junge Union zu besuchen.

„Euer Engagement gibt junger Politik ein Gesicht und bringt Euch selbst viele Erfahrungen, die Euch ein Leben lang begleiten!“, motivierte OB Henry Schramm die JUlerinnen und JUler.

Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner wünschte den JUlerinnen und JUlern „dass Ihr Euch auch weiterhin für junge Politik im Landkreis Kulmbach einsetzt und die Zukunft Eurer Heimat weiter gestaltet!“.

„Im Freundeskreis Politik gestalten – das sind die Kennzeichen der Jungen Union, so wie ich sie kenne und Ihr sie lebt! Im Gespräch mit jungen Leuten wollen wir zusammen erarbeiten, was die junge Generation für die Zukunft im Kulmbacher Land erwartet und dies als Herausforderung sehen.“ gab Martin Schöffel, MdL den JUlern mit auf den Weg.

Die kommenden Wahljahre will die Arbeitsgemeinschaft der CSU mit einem aktiven und modernen Wahlkampf begleiten. „Die nächsten fünf Jahre werden durch Wahlen auf allen Ebenen geprägt sein und sicher sehr politische Jahre werden. Für uns heißt das erneut: packen wir’s an und helfen dabei, junge Politik in Kulmbach zu gestalten!“, so Kölbel abschließend. Aktuell engagiert sich die Junge Union neben der Etablierung eines 50/50-Taxis im Landkreis Kulmbach und der Ausgabe von Fahrzeug-Rettungskarten bei der KFZ-Zulassung auch für die Verlängerung der Außenausschankzeiten in Kulmbach zur Bierwoche und für weitere Themen mit Bezug zu Kulmbach. Die kommenden Wahlen seien auch eine gute Chance, junge Menschen für Politik zu begeistern. Dafür werden sich die Mitglieder der Jungen Union Kulmbach, die von Orts- bis Landesebene aktiv sind, weiterhin einsetzen. Durch Veranstaltungen wie beispielsweise das „Schupfengespräch“ in Himmelkron mit MdB Jens Spahn am 8.7.2017 will die Junge Union im Rahmen von modernen Veranstaltungsmöglichkeiten Raum für Austausch und neue Ideen bieten. „Als Team werden wir weiterhin unser Engagement und unsere Ideen einbringen. Wir danken allen, die uns dabei unterstützen und für die Junge Union und Ihre Ideen aktiv sind“, so das Kulmbacher Landesvorstandsmitglied Nicole Kaiser.



img3326.jpg
img8693.jpg
img8687.jpg
img8690.jpg
img8680.jpg