Zukunft Wählen!

Unsere 12 Kernthemen für Erlangen-Höchstadt

1. Mitbestimmung jetzt: Einführung eines Jugendparlaments auf Kreisebene

· Alle Bürger im Landkreis sollten dieselbe Möglichkeit zur Mitbestimmung haben. Ein Jugendparlament mit Antragsrecht an den Kreistag würde dabei helfen, Kinder und Jugendliche frühzeitig an die Demokratie heranzuführen und junge Ideen im Landkreis stärken.

2. Bildungschancen verbessern: Mehr Deutschkurse im Landkreis und Ausbau digitaler Bildung

· Für ein gutes Miteinander ist eine gemeinsame Sprache wichtig. Dafür brauchen wir aber auch bessere und in manchen Orten im Landkreis überhaupt die Möglichkeit effektiv und gut Deutsch zu lernen. Abseits der VHS-Standorte wünschen wir uns hier mehr Unterstützung.

· Die Schülerinnen und Schüler in unserem Landkreis sollen die besten Chancen haben. Aus diesem Grund treten wir für die Schaffung eines digitalen Bildungsfonds ein, mit dem als Anschubfinanzierung innovative Projekte gefördert werden sollen, die die digitale Bildungslandschaft in ERH weiterentwickeln und verbessern.

3. Landkreis Digital: Transparenz-Offensive, Social-Media Amtsblatt und Kreistags-Livestream

· Mitreden kann nur, wer auch informiert ist. Wir sollten die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen und, wo es möglich ist, alle öffentlichen Dokumente, wie etwa Sitzungsunterlagen von Kreistagssitzungen, auch öffentlich zugänglich machen. Ebenso sollte der Landkreis neue Wege nutzen, um seine Bürger zu informieren.

· Die Social-Media-Aktivitäten des Landkreises sollen ausgebaut und ein Social-Media-Amtsblatt mit Informationen des Landratsamts eingerichtet werden.

· Aufgrund der Arbeitnehmer-unfreundlichen Sitzungszeiten des Kreistags, die meist am Vormittag unter der Woche stattfinden, soll ein Kreistags-Livestream eingerichtet werden. So wird eine Möglichkeit für Berufstätige geschaffen, sich etwa abends über momentane Kreisthemen in einer Mediathek informieren wollen.

4. Bürgernäheres Landratsamt: Erweiterung der Öffnungszeiten

· Aufgrund unterschiedlichster Arbeitszeitmodelle muss sich auch die Verwaltung in diese Richtung entwickeln. Daher fordern wir unter anderem auch regelmäßigen Publikumsverkehr am Samstagvormittag, dafür Schließvormittage unter der Woche und Öffnungszeiten in den Abend hinein.

5. Vereine fördern: Abschaffung der Kontoführungsgebühren für Vereinskonten und Einführung eines elektronischen Bezahlsystem inklusive Kerwacards

· Wir wollen die Vereine im Landkreis, die eine klasse Arbeit leisten, mehr unterstützen. Wir sind deshalb dafür, dass Vereine von den Kontoführungsgebühren der Sparkasse Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach befreit werden.

· Zudem sollen zur Unterstützung größerer Vereinsfeste zusätzlich zum Geschirrpool des Landkreises verleihbare elektronische Bezahlsysteme mit aufladbaren Bezahlkarten (sog. Kerwacards) angeschafft werden.

6. Innovation schaffen: Ein Gründerzentrum für ERH

· Unser Landkreis besteht nicht nur aus Big-Playern, sondern aus vielen kleineren, innovativen Unternehmen. Damit das auch in Zukunft so bleibt, müssen wir schon heute an Morgen denken. Für die Zukunft brauchen wir jedoch nicht nur Menschen, die Neues wagen, sondern auch einen Ort dafür. Deshalb sind wir für die Ansiedlung eines Gründerzentrums im Landkreis.

7. Mehr als nur schwarze Null: Schuldenfreiheit bis 2030

· Der Landkreis hat gut gewirtschaftet und den zweiten ausgeglichenen Haushalt in Folge verabschiedet. Damit sich zukünftige Generationen nicht erst mit Schulden der Vorgänger beschäftigen müssen, wollen wir, dass unser Landkreis nun auch anfängt Schulden zurückzuzahlen und die Schuldenfreiheit bis zum Jahr 2030 anstrebt.

8. Klimavorbild werden: Klimaneutrales, Hummel-freundliches Landratsamt und E-Bike-Region

· Eine der großen Herausforderungen für die Zukunft wird es werden, den von uns verursachten Klimawandel aufzuhalten. Wir wollen unseren Teil hierzu beitragen und dafür sorgen, dass der Landkreis Vorreiter im Klimaschutz wird, etwa mit einem klimaneutralen Landratsamt.

· Unser Landkreis soll E-Bike-Region werden! Wir unterstützen ausdrücklich den Ausbau von Radwegen und möchten nun zusätzlich für die richtige Infrastruktur für E-Bikes sorgen. Wir wollen Anreize schaffen, dass Supermärkte, Bierkeller und Gastwirtschaften zu Investitionen ermutigt werden und ein Netz aus Fahrrad-Reparatur- und E-Bike-Lade-Stationen schaffen.

9. Mehr Recycling: Einführung einer orangen Wertstofftonne & Elektrokleingeräte-Container

· Der gelbe Sack war schon immer ein Streitpunkt. Manche bemängeln die Reißfestigkeit, andere die Umweltbilanz. Wir wollen die Debatte wiederbeleben und setzen uns für die Einführung einer orangen Wertstofftonne als Alternative zum gelben Sack ein. Das Konzept: Alle Arten von Metallen und Kunststoffen, egal ob Joghurt-Becher oder Alu-Folie, dürfen in die orange Tonne eingeworfen werden. So wird Mülltrennung für den Bürger erleichtert und die Recycling-Quote gesteigert.

· Damit man in der Zukunft nicht mehr darauf angewiesen ist, wegen eines defekten Rasierers oder Handys extra auf die Deponie fahren zu müssen, sind wir für die Schaffung eines Elektrokleingeräte-Containers neben Glas- oder Dosencontainern im Landkreis. So wird es dem Bürger noch einfacher gemacht, defekte Elektrokleingeräte richtig zu entsorgen und dadurch einer Verwertung zuzuführen.

10. Weniger Stau: Stabsstelle für Baustellenkoordination

· Ein Großteil in unserem Landkreis ist auf das Pendeln mit ÖPNV oder Auto angewiesen. Wir wollen eine Stabsstelle beim Landratsamt schaffen, die Baustellen und Straßensperrungen im Landkreis koordiniert, sodass Teilsperrungen ganzer Ortschaften der der Vergangenheit angehören sollen.

11. Mobil in der Nacht: Einführung von Flexbussen

· Ein Großteil des Nachtlebens spielt sich in den größeren Städten des Landkreises ab. Wo sich eine regelmäßig verkehrende Buslinie aus Kostengründen nicht lohnt, soll der Einsatz von Flexbussen geprüft werden. Diese fahren nur dann, wenn sie per App bestellt werden, schaffen so nachts ein Mehr an Mobilität und sind eine rentablere Alternative zu regulären Nightlinern.

12. Günstigeres Busfahren: Ausweitung des 365-Tickets

· Das 365€-Ticket ist ein wünschenswertes, langfristiges Ziel. Mittelfristig sollten wir aber erstmal den ersten Schritt vor dem zweiten machen und nach der Einführung eines 365€-Schüler- und Azubi-Tickets dieses nun auch auf Studenten, Ehrenamtskartenbesitzer und Rentner ausweiten.