05.03.2017

Matthias Meindl mit 100 % Zustimmung wieder gewählt

Jahreshauptversammlung JU Deggendorf

Die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Ortsverband Deggendorf war sehr entspannt. Trotz der Neuwahlen, war die Stimmung sehr gut. Vorsitzender Matthias Meindl konnte einen Jahresrückblick über die vergangenen zwei Jahre geben. Von dem Politischen Frühschoppen mit Staatssekretär Bernd Sibler, MdL und Christian Bernreiter bis hin zur „Ramma-Damma“ Aktion mit dem Fischereiverein Deggendorf.

Zum Anfang der Versammlung konnte der Vorsitzende Matthias Meindl alle anwesenden Gäste und Mitglieder begrüßen. Ganz besonders freute es ihn, dass der CSU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat und gleichzeitig JU-Bezirksvorsitzender Paul Linsmaier, JU-Kreisvorsitzender Tobias Beer, FU-Ortsvorsitzende Christa Katzdobler, der stellvertretende CSU Kreisgeschäftsführer Florian Roßmeisl und der CSU Bundestagskandidat Thomas Erndl anwesend waren.

Viele Aktionen wurden seit der Wahl von Matthias Meindl durchgeführt. Unter anderem jeweils ein Politisches Frühschoppen mit Staatssekretär Bernd Sibler und Landrat Christian Bernreiter. Auch ein Besuch auf dem Frühlingsfest durfte nicht fehlen. Aktiv hat sich die JU beim Ratsbegehren zum Hochhaus an der Stadthalle ebenfalls eingebracht. Jedes Jahr werden von der Mannschaft rund um den Vorsitzenden die Schulanfangsplakate aufgestellt. Dies ist zwar kein Finanzieller Aufwand, aber dennoch ein Zeitlicher, so Meindl. Auch die aus dem gesellschaftlichen Leben nicht mehr weg zu denkende Christbaumsammelaktion wird jedes Jahr gut angenommen. Aufgrund des schwierigen Termins dieses Jahr, versprach Meindl, dass die nächsten Jahre der Termin nicht mehr so schlecht fallen würde. Auch an einigen Veranstaltungen des JU Kreisverbandes beteiligte sich der Ortsverband gut. Dieses Jahr fand im Zusammenwirken mit der Frauenunion, dem Katholischen Deutschen Frauen Bund (KDFB) und den Powerfrauen eine Lebkuchenaktion statt. Der Erlös ging an Kinderstube und an das Familienzentrum.

Der finanzielle Bericht von Schatzmeister Sebastian Schraufstetter war kurz und prägnant. Die JU Deggendorf steht finanziell sehr gut dar. Die Kassenprüfer dankten dem Schatzmeister für die überaus einwandfreie und korrekte Führung der Kasse. Somit wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Paul Linsmaier richtete in seinem Grußwort ein Dank an Matthias für die Arbeit die er jeden Tag mit seiner Vorstandschaft leistet. „Ehrenamt ist nicht selbstverständlich.“ Linsmaier erläuterte kurz die aktuelle Stadtpolitik anhand des fünften Haushalts ohne Schulden, den noch nie Dagewesenen hohen Ausgaben für Bildung und „unsere Zukunft“ die Kinder und den höchsten Stand an Krippenplätzen in der Geschichte von Deggendorf. Es soll bald in jedem Stadtteil von Deggendorf ein eigener Kindergarten stehen, so Linsmaier. Auch Tobias Beer sprach einige Worte als JU Kreisvorsitzender an die Gäste. Das Miteinander zwischen dem Ortsverband und dem Kreisverband Deggendorf sei Harmonisch und gut. Die große Herausforderung in diesem Jahr wird die kommende Bundestagswahl. „Vor uns steht eine große Aufgabe die wir gemeinsam lösen werden.“ Beer wies noch auf einige künftige Veranstaltungen hin. Am 09. April findet die Kreismitgliederversammlung statt in der die neue Kreisvorstandschaft gewählt wird. Die Vorsitzende der Frauenunion richtete ebenfalls Grußworte an die JUler. Sie möchte Matthias persönlich für das gute Miteinander danken. Die Jugend ist das Kapital und das Gold der Zukunft, so Katzdobler. Sie möchte sich auch nochmal für die kreative Lebkuchenaktion bei Matthias und seiner Mannschaft bedanken und gab einen Ausblick in die Zukunft, der da lautet: „auf weitere gute Zusammenarbeit“.

Nach diesen Grußworten, bildete sich der Wahlausschuss. Dieser wurde von Paul Linsmaier geleitet. Als Wahlhelfer wurden der CSU-Bundestagskandidat Thomas Erndl und der JU Kreisvorsitzende Tobias Beer gewählt. Als Ortsvorsitzender wurde Matthias Meindl mit 100 Prozent im Amt bestätigt. Seine Stellvertreter sind Kristin Bauer, Christopher Jaensch und Fabian Limbeck. Schatzmeister bleibt weiterhin Sebastian Schraufstetter und zur Schriftführerin wurde Julia Dachs gewählt. Zum Geschäftsführer wurde Alfons Straßer, jun. gewählt. Kassenprüfer sind Christoph Beer und Florian Roßmeisl. Beisitzer sind alphabetisch: Johannes Brindl, Ludwig Rastdorfer, Simon Rastdorfer, Susanne Rastdorfer, Katarina Thöne und Thomas Zölle.

Nach den Wahlen war der Kandidat der CSU für den Bundestag an der Reihe. Er durfte ein kurzes Impulsreferat halten. Thomas Erndl bekräftigte am Anfang nochmals die Bürgernähe, die die CSU vermittle. „Und nur die CSU kann Bayerische Interessen in Berlin richtig vertreten“ so Erndl. Die Steuereinnahmen sprudeln, die Beschäftigungszahlen sind noch nie so hoch wie derzeit und dies hat man alles den Entscheidungen von Merkel und Ihrer Regierung zu verdanken. Trotz dieser Einnahmen machen Bundesländer mit Bindestrich also sog. „Bindestrichbundesländer“ weiterhin schulden. Diese werden ja auch von einer Rot-Grünen Regierung gelenkt, so Erndl. Nur durch die Bürgernahe CSU/CDU werden die richtigen Entscheidungen im richtigen Zeitpunkt getroffen. „Keine oder eine schwache CSU in Berlin in Berlin heißt, kein Bayern in Berlin“ so Erndl.

Matthias Meindl dankte Thomas Erndl für dieses kurze Referat und bekräftigte, dass die Junge Union in Deggendorf hinter dem Kandidaten steht. Auch für die Lange Einkaufsnacht habe man sich bereits Gedanken gemacht. Meindl dankte allen fürs kommen, der Presse für die Berichterstattung und freut sich auf das kommende Wahlkampfjahr.

img9912.jpg