kreisvorstandschaftsmitglied-und-mitglied-des-vils201707111016full.jpg

Wir wollen Schülern eine Hilfe sein bei der Suche nach Ausbilungsplätzen, Ferienjobs und Praktikumsplätzen. Und wir wollen für die Unternehmen, die auf der Suche nach begeisterten Mitarbeiten sind, eine kostenlose Möglichkeit geben, die Schüler direkt auf sich aufmerksam zu machen.

Mit dieser Intention begann im Jahr 2003 vor dem Hintergrund eines Lehrstellenmangels in der Region die Erfolgsgeschichte JU Lehrstellenspiegel mit zahllosen Faxnummern, Stapeln von Kopien und einer kleinen, zusammengetackerten Broschüre als Ergebnis.

Heute, 14 Jahre später und nach einer Optimierung, kann man auf eine Entwicklung mit jährlichem Erscheinen und zuletzt 789 offenen aufgelisteten Stellen blicken. Und obwohl sich die Situation mittlerweile so gedreht hat, dass in unserer Region in vielen Branchen ein Azubimangel herrscht wird unser Lehrstellenspiegel auch in Zukunft seinen berechtigten Platz haben, was nicht zuletzt an der breiten Beteiligung der Unternehmen erkennbar ist.

Erhältlich ist der JU-Lehrstellenspiegel unter Anderem an Schulen, Tankstellen und in Geschäften, sowie unter www.ju-lehrstellenspiegel.de.