JU Bayern   >   BV Oberbayern   >   KV Berchtesgadener Land

29.10.2015

"Über die Grenz' g'schaut"

Junge Union und Junge ÖVP sprechen gemeinsam über grenzübergreifende Themen

Der JU BGL ist die Zusammenarbeit und der Austausch mit den österreichischen Nachbarn sehr wichtig. Deshalb trafen wir uns mit Vertretern der JVP zu einem gemütlichen Weißwurstfrühstück in Grödig, um mit ihnen über grenzübergreifende Probleme zu diskutieren.
Der Kreisvorsitzende Maxi Lederer hatte mit der JVP Landesobfrau Martina Jöbstl vier Themenschwerpunkte beschlossen, über die anschließend mit folgenden Ergebnissen gesprochen wurde:

  • Fluglärmproblematik im nördlichen Landkreis

    • Fluglärm ist in Freilassing unerträglich geworden
    • Andere Routen sollen, wenn möglich, zur Entlastung geflogen werden
    • Flughafen Salzburg ist als großer Vorteil für die Region zu erhalten

  • Wasserkraft an der Salzach

    • Kraftwerk stabilisiert den Grundwasserspiegel und erhält Weichholzaue
    • Salzburg plant hingegen einen Naturpark entlang des Flusses
    • Kompromissfindung schwierig, aber zur Verwirklichung eines Kraftwerks zwingend erforderlich
    • Förderung erneuerbarer Energien ist ein zukunftsweisendes Ziel für beide Seiten

  • PKW-Maut

    • Einheitliche, vereinfachte Einführung einer Maut wäre sinnvoll
    • Maut würde zu einer erheblichen Verbesserung der Straßen führen

  • Flüchtlingskrise

    • Ursachenbekämpfung ist langfristig nötig
    • Anständige Kommunikation muss beiderseits wieder hergestellt werden
    • Grenzkontrollen sind aktuell wenig effektiv und müssen straffer organisiert werden

Die Jugendparteien ziehen aus dem gemeinsamen Treffen das Fazit, dass es bei einigen Themen Berührungspunkte, aber auch viele Meinungsverschiedenheiten gibt. Dennoch erachten es beide für wichtig, dass man über Probleme in der Grenzregion zusammen spricht und so mögliche Lösungen erarbeitet. Es soll daher auch ein zweites Treffen – dann auf bayerischer Seite – folgen.



JU JVP Frühschoppen