JU Bayern   >   BV Oberbayern   >   KV Berchtesgadener Land

30.03.2016

JU Saaldorf-Surheim fordert freies WLAN

Antrag an Gemeinderat

Die Junge Union Saaldorf-Surheim fordert in einem Antrag an den Gemeinderat Saaldorf-Surheim die Einrichtung von frei zugänglichem WLAN in der Gemeinde. Mit dem Antrag will die Junge Union Saaldorf-Surheim der fortschreitenden Digitalisierung und den damit verbundenen neuen Herausforderungen der Lebens- und Arbeitswelt gerecht werden.

„Bereits über 50% der Bevölkerung nutzen ein internetfähiges Handy. Der Anteil unter jungen Menschen liegt noch höher, sodass die Smartphones fester Bestandteil im Alltag sind. Um auch in Zukunft gerade für junge Menschen ein attraktiver Wohnort zu bleiben, ist es unerlässlich die Ortszentren bzw. bestimmte Gebäude mit WLAN auszustatten. Ein freier WLAN-Zugang in öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlichen Orten wird in naher Zukunft als selbstverständlich angesehen werden und kann jetzt schon einen Standortfaktor für unsere Kommune Saaldorf-Surheim darstellen“, erklärt Gemeinderat Maximilian Lederer.

Die Belebung der Ortskerne liegt im Interesse aller politischen Kräfte unserer Gemeinde. Dies darf aber nicht nur ein Lippenbekenntnis bleiben, sondern muss von der Gemeinde auch pro aktiv gefördert werden. Die Errichtung eines offenen WLANs trägt einen wichtigen Teil zur Aufenthaltsqualität bei, so JU-Ortsvorsitzende Johanna Maier. Deshalb möchte die JU am Rathaus in Saaldorf, an der Mehrzweckhalle und am Sportgelände in Saaldorf, am Dorfplatz in Surheim und an der Turnhalle und am Sportgelände in Surheim einen freien WLAN-Zugang prüfen lassen.

Bild: malkowitch



Freie WLAN-Hotspots in Saaldorf-Surheim