JU Bayern   >   BV Oberbayern   >   KV Berchtesgadener Land

01.07.2018

Die JU BGL auf der Bezirksversammlung in Aschheim

Hochkarätige Gäste stimmten auf den Wahlkampf ein

Die alljährliche Bezirksversammlung der JU Oberbayern fand heuer in Aschheim bei München statt. Obwohl keine Neuwahlen anstanden, waren ca. 180 Mitglieder in den Landkreis München gekommen. Auch die Junge Union BGL war mit einigen Delegierten vertreten. Und der Bezirksverband konnte durchaus mit einigen hochkarätigen Gästen aufwarten. Gleich zu Beginn trat die CSU-Bezirksvorsitzende und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner auf. Den Schwerpunkt ihrer Rede bildete die Wohnungs- und Verkehrspolitik, für die sie als Ministerin zuständig ist. Es folgte im Anschluss das Grußwort des JU-Landesvorsitzenden Hans Reichhart, der den größten Bezirksverband Bayerns für seine hervorragende Arbeit lobte. Mittags fand eine Podiumsdiskussion rund um das Thema Soziales und Pflege statt, unter anderem war hierbei Staatsministerin Kerstin Schreyer zu Gast. Den Höhepunkt der Bezirksversammlung bildete zweifellos jedoch die Rede von Ministerpräsident a. D. Edmund Stoiber. Stoiber, schon immer ein Mann der klaren Worte, analysierte den schwelenden Konflikt der Unionsparteien und forderte auf, endlich an einer Lösung der Migrationskrise zu arbeiten. Die JUler feierten ihn mit lang anhaltenden Applaus. Zum Abschluss sprach schließlich CSU-Generalsekretär Markus Blume und schwor die Delegierten auf den anstehenden Wahlkampf ein.

Nach einem Gottesdienst im benachbarten Kirchheim ging es zum traditionellen Delegiertenabend in das „Bürgerhaus“, das von der Kirchheimer Jugend in Eigenregie wieder aufgebaut wurde. Dem Abendessen mit Blasmusik folgte eine stimmungsvolle Party, wie es sich in der Jungen Union gehört.

Die JU Oberbayern ist in jeden Fall bereit für die Landtagswahl und wird für jede Stimme kämpfen, damit Bayern weiterhin stabil regiert werden kann.



08-bezirksversammlung-1.jpg
08-bezirksversammlung-2.jpg