16.09.2017

Weichenstellung für die Zukunft vor historischer Kulisse

Die Bezirksvorstandschaft der Jungen Union Oberpfalz traf sich in den historischen Gemäuern des Klosters Speinshart zur konstituierenden Sitzung. Dabei wurden personelle wie programmatische Weichenstellungen für die kommenden zwei Jahre vorgenommen.

„Es freut mich sehr, den Bezirksverband der Jungen Union hier im Kloster Speinshart empfangen zu dürfen.“ So hieß Georg Girisch, der ehemalige Bundestagsabgeordnete von Weiden und erste Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters, die Jungpolitiker willkommen. Es sei ihm eine große Freude, dass der Bezirksausschuss nicht wie früher nur in Regensburg, sondern in den verschiedenen Regionen der Oberpfalz tage. Dies zeige ein besonderes Bekenntnis zu den unterschiedlichen Regionen in der Oberpfalz. In seiner Begrüßung stellte er außerdem das Projekt und die Erfolge des Fördervereins vor.

Der JU-Bezirksvorsitzende Christian Doleschal bedankte sich bei Girisch für die Einladung in dieses „Juwel der Oberpfalz“ und lobte die Rolle des Klosters als Aushängeschild des Landkreises Neustadt an der Waldnaab und internationale Begegnungsstätte, die zum Zusammenwachsen Europas beitrage. „Es ist beeindruckend, was in den letzten Jahren hier alles geschafft wurde“, so Doleschal begeistert.

In der Sitzung stand neben der Wahl der Geschäftsführer (Theresa Ehl und Stefan Prandl) und Pressesprecher (Rebekka Rinkl und Armin Hofbauer) vor allem programmatische Arbeit im Vordergrund. Es wurden drei Arbeitsgruppen „Leben“, „Arbeit“ und „Wohnen“ gebildet, in denen neue Ideen entwickelt werden sollen. Der Bezirksvorsitzende erhofft sich vielleicht auch die ein oder andere Kampagne, die daraus hervorgehen könnte. „Wir setzen eigene Akzente für die jungen Menschen in der Oberpfalz“, begründet Doleschal die neue programmatische Initiative. Über 100 junge Menschen übernehmen bereits jetzt Verantwortung als Gemeinde-, Stadt- oder Kreisräte und bringen frischen Wind in die Oberpfälzer Rathäuser. Dies will die JU Oberpfalz auch künftig weiter ausbauen.

Auch der CSU-Kreisvorsitzende Dr. Stephan Oetzinger, der auch stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Union ist, hieß die Kollegen aus der ganzen Oberpfalz Willkommen und bedankte für den engagierten Wahlkampf. „Stephan Oetzinger ist ein starker Kandidat für den Bayerischen Landtag, der die Oberpfälzer Interessen sehr gut vertreten und die Stimme der jungen Menschen im Landtag sein wird,“ so der JU Oberpfalzchef Christian Doleschal.

Die Junge Union ist die Nachwuchsorganisation der CSU. Der Bezirksverband ist mit knapp 5000 Mitgliedern die stärkste politische Vertretung der Jugend in der Oberpfalz und zugleich der zweitgrößte Bezirksverband in Bayern.

fullsizeoutput124d.jpeg

img6005.png