10.11.2017

Weichenstellen für die Zukunft

Landesversammlung der JU Bayern in Erlangen

„Bayern 2030 – Weichen stellen für die Zukunft“ unter diesem Motto stand unsere diesjährige Landesversammlung. Rund 450 Delegierte und Gäste trafen sich vom 03. bis 05. November im mittelfränkischen Erlangen, um über die Zukunft Bayerns zu diskutieren. Am Freitag wurde der Landesvorstand neugewählt. Dabei wurde Dr. Hans Reichhart, MdL mit 96,8 Prozent als Landesvorsitzender im Amt bestätigt. In seiner Rede betonte Reichhart, dass die JU Bayern auch in den nächsten Jahren der „Stachel im Fleisch“ sein wird und „als politischer Motor und Antrieb christsozialer Politik fungieren wird“. Auch der restliche Vorstand wurde mit hervorragenden Ergebnissen in den Ämtern bestätigt. Das Beschlussbuch findet ihr hier.

Hier sind die Ergebnisse im Überblick (Vorstand, Deutschlandräte, Delegierte & Ersatzdelegierte Deutschlandtag).

Der Samstag begann mit der Debatte zur Erlanger Erklärung. Diese beinhaltet zentrale inhaltliche Forderung der Jungen Union für die laufen Verhandlungen in Berlin zwischen den Unionsparteien, der FDP und den Grünen. Zudem wurde beschlossen, dass sich die Junge Union bei allen großen Verdiensten Horst Seehofers sich ein neues Gesicht als Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018 wünscht. Im Anschluss war der Vorsitzende der EVP-Fraktion Manfred Weber, MdEP zu Gast. In seiner rund einstündigen Rede warb er für ein starkes Bayern Europa und umzeichnete die aktuellen Herausforderungen für die CSU. Am Nachmittag sprach der bayerische Innenminister, Joachim Herrmann, MdL zu den Delegierten und Gästen. Insgesamt wurde die Rede positiv aufgenommen. Im Anschluss seine Rede dankten ihm einzelne Mitglieder für seinen unermüdlichen Einsatz im Wahlkampf und seiner Bereitschaft sich in den Dienst der Partei zu stellen und nach Berlin zu gehen. Am Abend bewies die JU Bayern, dass neben der Politik auch das Feiern nicht zu kurz kommen darf. Auf dem perfekt ausgerichteten Delegiertenabend verköstigte der gastgebende Bezirksverband der Jungen Union Mittelfranken mit tatkräftiger Unterstützung des JU Kreisverbandes Erlangen und Erlangen-Höchstadt die Delegierten und Gäste.

Trotz der großartigen Feier war der Sonntag geprägt von einer intensiven und disziplinierten Antragsdebatte. Im Leitantrag „Bayern 2030 – Weichen stellen für die Zukunft“ formuliert die JU Antworten auf die vier globalen Megatrends Urbanisierung, demographischer Wandel, Globalisierung sowie technologischer Fortschritt. Anschließend war der bayerische Finanz- und Heimatminister, Dr. Markus Söder, MdL zu Gast. Die ausführliche Diskussion im Anschluss an die Rede von Markus Söder befasste sich insbesondere mit der aktuellen politischen Lage und der Zukunft der CSU.



23213146101558784664558425601354619151204019o.jpg